5 Tipps, wie du eine erfolgreiche Social Media Kampagne startest

Soziale Medien sind heutzutage nicht mehr weg zu denken und enorm wichtig für das Image deines Unternehmens. Deshalb ist es Zeit herauszufinden, wie man erfolgreich eine Social Media Kampagne startet. Hier sind 5 Tipps, die dir dabei helfen, deine Präsenz in den sozialen Medien zu verbessern.

1. Definiere deine Strategie

Deine Präsenz in den sozialen Medien ist wichtig – ebenso wichtig ist es aber zu definieren, was du mit deiner Präsenz erreichen möchtest. Und zwar als allererstes.

Stell dir die folgenden Fragen: Möchtest du die Anzahl deiner Fans (follower) erhöhen oder deine Marke allgemein bekannter machen? Möchtest du aktiv am Geschehen von sogenannten Online-Communities teilnehmen? Möchtest du deine Firmenphilosophie verbreiten oder nur Sonderangebote teilen? Möchtest du die Besucherzahl auf deiner Website erhöhen oder die Anzahl deiner Verkäufe erhöhen? Möchtest du deine Kundenbetreuung über soziale Medien abhandeln?

Auch wenn die sozialen Medien fast alle Bereiche deines Unternehmens beeinflussen können, ist es wichtig zu bestimmen, worauf du dich konzentrieren möchtest, bevor du eine Kampagne startest.

2. Wähle eine Social Media Plattform

Um die richtige Plattform für dein Unternehmen zu finden, ist es wichtig zu bestimmen, welche Medien du nutzen möchtest. Es gibt keine Variante, die für alle Bereiche perfekt passt – Ein Restaurantbesitzer, ein Mechaniker oder der Besitzer eines Online-Shops, würden soziale Medien alle sehr unterschiedlich nutzen.

Ein Florist oder Maler könnte visuelle Plattformen wie Instagram oder Pinterest perfekt zu seinem Nutzen verwenden, für einen Zahnarzt wäre das eher schwierig.

Beliebte Social Media Plattformen:

Twitter: Aktivitäten / Instant Messaging (Direktnachrichten versenden)

Facebook: Aktivitäten/ gefällt mir Angaben / Inhalte teilen / Instant Messaging

Google +: Interessen / Kontakt-Kreise

Foursquare: dein Standort / Standortlokalisierung

Instagram: Fotos

YouTube: Videos

LinkedIn: berufliche Fähigkeiten und Netzwerke

Pinterest: Tutorials / Tipps / Ideen

Tumblr: Artikel schreiben und posten

3. Arbeite an deinem Inhalt

Du solltest nur qualitativ hochwertige Artikel in den sozialen Medien veröffentlichen, die einen Mehrwert für deine Kunden bieten. Dies kann allerlei sein, wie z.B. spezielle Angebote, Neuigkeiten, Fotos, Videos, etc. Stelle sicher, dass die Inhalte mit deinem Unternehmen zu tun haben und sie den Werten deines Unternehmens entsprechen. Versuche mindestens einmal pro Woche auf allen von dir gewählten Plattformen Inhalt zu teilen. Es gibt auch spezielle Programme, wie ‘Sprout Social’ oder ‘Buffer’, die dir dabei helfen, neue Inhalte gleichzeitig auf allen Plattformen zu veröffentlichen.

4. Engagement zeigen

Es ist wichtig, in den sozialen Medien sichtbar zu sein, aber es ist ebenso wichtig, der Linie seines Unternehmens treu zu bleiben und sich im Rahmen der eigenen Firmenwerte (z.B. Umweltschutz) zu engagieren. Du solltest ein Netzwerk erschaffen. Ein solches Engagement gibt dem Kunden Vertrauen, etabliert deine Marke und verbessert die “Mund-zu-Mund-Propaganda” für deine Firma. Du solltest dir ebenfalls Zeit für die Kommunikation mit deinen Kunden nehmen und ihnen zeigen, dass du dich für ihre Fragen und Kommentare interessierst. Auf diese Weise sehen deine Kunden, dass du dich aktiv beteiligst und es ist dir wichtig ist, was im Netzwerk um dein Unternehmen herum passiert.

5. Analysiere deine Kampagne

Nimm dir etwas Zeit, um die Auswirkungen deiner Veröffentlichungen und die Reaktionen deiner Kunden zu analysieren. Sammle Feedback und Kommentare, die Anzahl der geteilten Beiträge (“shares”), wie oft dein Unternehmen an anderer Stelle erwähnt wurde und auch ob Rabatt-Coupons genutzt wurden. Versuche ebenfalls herauszufinden, wer diese Aktivitäten vorgenommen hat (Alter, Geschlecht, Ort, etc.). 
Du kannst ebenso kontrollieren, ob dir nach der Kampagne mehr Personen auf den Plattformen folgen und sehen, über welche Plattform Besucher zu deiner Website gelangt sind z.B. mit Hilfe von Google Analytics. Untersuche all diese Daten darauf, ob du deine dir gesteckten Ziele erreicht hast, setze dir neue Ziele und nutze die Daten, um zukünftige Kampagnen zu optimieren.

Quelle: RankingCoach.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.